Logo der Oranienschule

LESEN


Lesen ist die zentrale Kompetenz für das Lernen und Arbeiten in allen Fächern, zugleich ist es die wesentliche Kulturtechnik für den Alltag. Daher ist es für uns in der Oranienschule sehr wichtig, ab Klasse 5 Lesestrategien und den Umgang mit Texten aller Art zu trainieren; wir verstehen die Förderung der Lesefertigkeit dabei als übergreifende Aufgabe für alle Fächer.

Lesen als Handwerkszeug zum Lernen

In den Klassen 5 und 6 gibt die Differenzierungsstunde, in welcher der Deutschunterricht in geteilten Lerngruppen stattfindet, die Möglichkeit, auf unterschiedlichen Niveaus Leseverständnis und Textarbeit gezielt zu fördern.

Durch unser „Lernen lernen“-Konzept legen wir gemeinsame Grundlagen für die Arbeit mit Texten in verschiedenen Fächern.

Mit unserem Methodencurriculum in den Fächern des 2. Fachbereichs (Religion, Ethik, Erdkunde, Geschichte, PoWi) knüpfen wir an diese Grundlagen an, vertiefen und erweitern sie im Hinblick auf die jeweils notwendige fachliche Ausrichtung.

Lust an Literatur

Neben der Förderung des Lesens als Handwerkszeug zum Lernen liegt es uns jedoch auch am Herzen, die Lesefreude der Kinder und Jugendlichen zu wecken und sie auf verschiedenen Wegen für Literatur zu begeistern.

Für die Klassen 5-7 steht dabei unsere Schülerbücherei im Zentrum, die in den großen Pausen geöffnet hat. Unter den ca. 2000 Büchern gibt es fast alles, was das Leseherz begehrt. Neben jungen und alten Klassikern wie „Harry Potter“ oder „Robin Hood“ finden sich Comics, Zeitschriften und Sachbücher aus ganz verschiedenen Bereichen. Das Schülerbücherei-Team kann bei der Auswahl von Lesestoff helfen und freut sich über Anregungen für Neuanschaffungen, da der Bestand mit Hilfe unseres Förderkreises ständig erweitert wird.

Die Bücherei bietet Bücherkisten für Klassen an und kann die Schüler bei der Auswahl von Lektüre für Projekte wie Buchvorstellungen oder das „Buch im Karton“ beraten. Im Rahmen einer besonderen Zusammenarbeit durften Klassen ihre Produkte schon bei der Büchergilde Wiesbaden für die breite Öffentlichkeit ausstellen.

Eine kleine Tradition hat mittlerweile schon die Lesenacht, die Oberstufenschüler rund um das SV-Team für die 5. Klassen veranstaltet. Das gesamte Hauptgebäude wird für eine Nacht zur Lese- und Gruselzone.

In jedem Herbst spielt das Lesen in den 6. Klassen eine besondere Rolle, denn alle nehmen am bundesweiten Vorlesewettbewerb teil. In mehreren Runden werden die besten Leserinnen und Leser jeder Klasse ermittelt, die dann im Schulentscheid im November vor einer Jury aus Lehrern, Eltern und Schülern antreten. Wer dort gewinnt, liest auf Stadtebene weiter und kann die Landes- oder gar Bundesebene erreichen.

Besondere Aktionen gibt es zum „Tag des Vorlesens“ im November und zum „Tag des Buches“ im April. So sind die 5.-Klässler jedes Jahr begeistert von den Lesestunden, die Oberstufenschülerinnen und -schüler für sie durchführen. Jugendliche aus den Mittelstufenklassen gehen wiederum in Grundschulen, um den Kindern dort vorzulesen.

Besuche von Lesungen in der Villa Clementine, Autorenlesungen in unserer Aula und besondere Ereignisse wie z. B. im letzen Jahr ein Poesiefestival für deutsche und türkische Dichtung zeigen Schülern auch in der Mittelstufe die Vielfalt der literarischen Welt.

Für die Oberstufe gibt es ebenfalls eine Bibliothek, die neben dem „Roten Salon“ als Lern- und Arbeitsort dient; dort finden die Schülerinnen und Schüler neben Nachschlagewerken und Sachbüchern auch Computerarbeitsplätze für die Unterrichtsvorbereitung, Hausaufgaben und Recherche.




nach oben springen





Foto Kollegium der Oranienschule 2016
Innenaufnahme Westbau der Oranienschule