Logo der Oranienschule

MINT

Mathematik Informatik Naturwissenschaften Technik

Die neue Schwerpunktbildung der Oranienschule wurde am 14.03.2012 in der Gesamtkonferenz einstimmig beschlossen und in der Stundentafel verankert.

Dies bedeutet für uns:

Lernbereich Naturwissenschaften in Klassen 5 und 6

Neues Konzept zur Förderung des vernetzten, fächerübergreifenden Lernens in den Naturwissenschaften:

• Anspruchsvolles Hauptfach, das an den ganzheitlichen Ansatz des Sachunterrichts der Grundschule anknüpft
• fördert die Neugier und den Forschergeist der Kinder und gibt Raum für ihre „Forscherfragen“
• folgt dem Prinzip des problemorientierten Lernens und stellt Lebensweltbezüge her
• gibt Zeit für Experimente und fördert naturwissenschaftliches Denken (wöchentlich 3 Unterrichtsstunden, 1 davon in halber Klasse)
• beinhaltet Inhalte und Methoden der Fächer Biologie, Chemie und Physik und schafft somit die Grundlage für den naturwissenschaftlichen Unterricht ab Klasse 7
• wird ergänzt durch naturwissenschaftliche AGs im Nachmittagsangebot in Klasse 5-7
• bezieht Eltern in verschiedene Projekte mit ein

Die Förderung aller Schülerinnen und Schüler im MINT-Bereich

• individuell und leistungsabhängig im Fachunterricht in halber Klassenstärke (1 Stunde pro Woche in Mathematik und NaWi)
• damit intensivere Schülerbetreuung beim Experimentieren
• Förderung besonders begabter Schülerinnen und Schüler
• MINT-Angebote im Nachmittagsbereich
• Wettbewerbsbetreuung (z.B. Jugend forscht, Science-Olympiaden, Mathe-Wettbewerbe, Jugend präsentiert)

Zusatzangebote im MINT-Bereich

• MEKU= Medienkunde (1 Stunde Pflichtunterricht in der Jahrgangsstufe 5)
• Mathe-Asse (AG für sehr begabte SuS, diese werden gezielt vom jeweiligen Fachlehrer eingeladen)
• Mathewerkstatt (modular aufgebauter Förderkurs Mathematik) Klasse 7 bis E-Phase

• Wahlpflicht-Unterricht Informatik (Klasse 9/10)
• Wahlpflicht-Unterricht Naturwissenschaftliche Experimente (Kl. 9/10)

• Physikalisches Praktikum im Unterricht der E-Phase
• Praktikumstag „Genetischer Fingerabdruck“ in der Q-Phase
• Informatik ab E-Phase
• Ausbildung zu Medienscouts (Q2 Informatik), Vorbereitung und Durchführung des Medienparcours für die Jahrgangsstufe 6
• Leistungs- und Grundkurse in allen Naturwissenschaften (B/Ch/P)

• AG Jugend forscht Kl.7/8 (Teilnahme an Wettbewerben)
• AG Naturforscher Kl. 5/6 (Experimentieren und Heranführung an Wettbewerbe)
• AG Physik-Technik (Schwerpunkt außerschulische Lernorte, Exkursionen)
• AG Roboter (z.B. mit Lego Mindstorm)
• Schach-AG
• Schulsanitätsdienst (Ausbildung durch den ASB)

Evaluation

14.03.2012 Neue Schwerpunktbildung NAWI wird in der Gesamtkonferenz einstimmig beschlossen.

5.9.2014 Vorstellung der bei Schülern/Eltern/Kollegen durchgeführten Evaluation in der Gesamtkonferenz: NaWi wird sowohl bei den Schülern als auch bei den Eltern sehr positiv aufgenommen. Die unterrichtenden Kollegen sprechen sich einstimmig für die Weiterführung des Faches aus. Der Unterricht wird im nächsten Jahrgang weitergeführt, das Curriculum entsprechend für die sechsten Klassen ausgebaut. Ein neues Lehrerteam wird dazu geschult.

06.05.2015 Fachtag NAWI: Es zeigt sich eine große Motivation und Zufriedenheit mit dem Fach und der entstandenen fächerübergreifenden Teamarbeit. Das AG-Angebot für naturwissenschaftlich interessierte Kindern am Nachmittag wird ausgebaut, indem folgende AGs eingeführt werden: naturwissenschaftliche AG (Schwerpunkt Wettbewerbsteilnahme) Physik- und Technik-AG.

18.05.2017 Teilbereichskonferenz NAWI (Biologie, Physik, Chemie): Basierend auf der Evaluation aller im Bereich MINT an der Oranienschule geleisteten Arbeit wird die Bewerbung zur Zertifizierung als MINT-freundliche Schule im Jahr 2017 beschlossen.


MINT-Beauftragte: Anne Schwarzer (schwarzer(at)oranienschule.de)




nach oben springen





Foto Hof der Oranienschule
Atrium und Hof der Oranienschule