Oranienschule Wiesbaden - Oranienstraße 5-7 - 65185 Wiesbaden - Tel.: 0611-31 22 48 - Fax: 0611-31 49 21 - Mail: mail(at)oranienschule.de




ORANIENSCHULE AKTUELL - SEPTEMBER-AUSGABE


Die neueste Ausgabe von Oranienschule aktuell ist online verfügbar. Neben Informationen der Schulleitung zu Veränderungen im Lehrerkollegium, den anstehendenen Sanierungsmaßnahmen und dem Kiosk- und Mensabetrieb, erwarten Sie u. a. Beiträge zur Aufnahme der neuen Schülerinnen und Schüler an unserer Schule oder der Kooperation zwischen Informatik und Mediendesign im WU-Bereich.

Die September-Ausgabe steht unter folgendem Link als PDF-Datei zum Download bereit: Oranienschule aktuell - September 2019



ÜBERWINDUNG DER DEUTSCHEN TEILUNG

Abiturient/innen informieren sich

In diesem Herbst jähren sich zum dreißigsten Mal die Ereignisse, die am 9. November 1989 zum Fall der Berliner Mauer führten. So öffnete die ungarische Regierung in der Nacht zum 11. September für DDR-Bürger die Grenze zu Österreich. Am 14. September gründete sich die DDR-Oppositionsgruppe „Demokratischer Aufbruch". In Leipzig, wo wöchentlich in der Nikolaikirche ein Friedensgebet abgehalten wurde, an das sich eine Demonstration anschloss, riefen die Menschen am 18. September 1989: „Wir bleiben hier!" und bekundeten damit ihren Willen zur Veränderung der politischen Verhältnisse der DDR.

Foto Exkursion in den Hessenpark - Ausstellung "Kleine Mauerfälle"
An diese Ereignisse und das weitere Geschehen im Verlauf der „Friedlichen Revolution“ erinnert im Hessenpark in Neu Anspach die Ausstellung „Kleine Mauerfälle“. Die Öffnung der hessisch-thüringischen Grenze 1989, die zwei Kurse unseres Abiturjahrgangs am Wandertag besichtigt haben.

Vor Ort konnten die Oranienschüler/innen Zeitzeugen-Erzählungen abrufen, anhand der Gestaltung der Ausstellungsräume die Teilung Deutschlands nachempfinden oder Aufzeichnungen der „Tagesschau“ oder der „Aktuellen Kamera“ verfolgen. Schaubilder zu den DDR-Grenzanlagen sowie Fotos, die erste Besuche der Thüringer auf der hessischen Seite der innerdeutschen Grenze dokumentieren, ergänzen anschaulich die Plakattexte.

Dr. Kerstin Werner



NASPA UNTERSTÜTZT EHRENAMTLICHES ENGAGEMENT IM FÖRDERKREIS


Eine bewährte Mitarbeiter-Aktion geht in die neunte Runde. Insgesamt fördert die Nassauische Sparkasse (Naspa) das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter pro Jahr mit insgesamt 25.000 Euro. Naspa-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter, die ehrenamtlich mindestens vier Stunden im Monat für ihren Verein aktiv engagiert sind, konnten sich für die Aktion 50*500 für ihre Vereine bewerben. Mit den 500 Euro können konkrete Projekte in den jeweiligen Vereinen finanziert werden. 225.000 Euro hat die Naspa in den vergangenen Jahren bereits in diese Mitarbeiter-Aktion investiert.

So erhält auch der Förderkreis Oranienschule, Wiesbaden, 500 Euro. Naspa-Mitarbeiterin Claudia Wenzel, Private Banking Wiesbaden, ist 2. Vorsitzende und hat gemeinsam mit Michael Balk, 1. Vorsitzender, das Geld in Empfang genommen. Damit soll in die digitale Infrastruktur sowie Tontechnik für Schulveranstaltungen investiert werden

Foto NASPA UNTERSTÜTZT EHRENAMTLICHES ENGAGEMENT IM FÖRDERKREIS
Naspa-Mitarbeiterin Claudia Wenzel nahm mit dem 1. Vorsitzenden des Förderkreises Oranienschule, Wiesbaden, Michael Balk, den Geldbetrag in Empfang.

Im Rahmen der feierlichen Übergabe sagte Günter Högner, Vorstandsvorsitzender der Naspa: “Ehrenamtliche haben im Vergleich zu anderen ein deutlich besseres Verhältnis zwischen positiven und negativen Gefühlen und sind mit ihrem Leben zufriedener. Der Glücksforscher Ruckriegel setzt noch einen drauf: Er ist der Meinung: ‚Das Ehrenamt sei ein Gewinn fürs Leben!‘ Zufriedene und glückliche Menschen haben eine höhere Lebenserwartung, Rückriegel spricht hier von fünf bis zehn Jahren.“

Foto NASPA UNTERSTÜTZT EHRENAMTLICHES ENGAGEMENT IM FÖRDERKREIS
Högner ist begeistert, wie viele Menschen in der Naspa neben Familie und Beruf noch Zeit für ein Ehrenamt finden. Das macht ein Unternehmen stolz, so Högner. Damit bewirken die Naspa-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf sehr persönliche Art und Weise etwas für die Menschen in ihrer Region!

In diesem Jahr haben sich rund 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter anlässlich der Aktion 50*500 beworben. Im nächsten Jahr feiert die Aktion ein kleines Jubiläum. Dann findet diese zum zehnten Mal statt.



SENSATIONELLE QUALIFIKATION FÜR DIE REGIONALMEISTERSCHAFTEN


Am 03.09.2019 fanden – wie immer im September – auch diesmal die Fußball-Stadtmeisterschaften der Jahrgänge 2004 und 2005 statt.

Leider fanden sich nur 13 aktive Spieler zu Turnierstart ein, sodass wir ab dem 2. Spiel - durch eine Verletzung von Luke Stemmler - sogar nur noch 12 Spieler zur Verfügung hatten. Im ersten Spiel gab es eine erwartete Niederlage gegen die Fußballschule Werner-von-Siemens. Im 2. Gruppenspiel erkämpfen sich unsere Jungs ein 1-0 Sieg gegen die Gerhart-Hauptmann-Schule durch einen sehenswerten Fallrückzieher von Semih Yanar. Im 3. Gruppenspiel feierten wir einen 3-1 Sieg, sodass wir uns etwas überraschend für die KO-Runde qualifizierten.
Im Achtelfinale warteten die favorisierten Schüler des Mosbacher Berges und durch ein Freistoßtor von Johann Wörsdorfer in letzter Sekunde retteten wir uns ins Elfmeterschießen. Dort wir konnten uns auf unseren Torwart Giuliano Pintus verlassen, der 2 Elfmeter parierte, und dadurch zogen wir ins Halbfinale ein.
Hier hieß unser Gegner die Elly-Heuss-Schule – eine Eliteschule des Fußballs. Wir hatten also keine Chance. Angeführt von dem überragenden Abwehrchef David Gajic und dem unermüdlichen Emil Hufnagl sowie unserem Spielmacher und Torschützen Johann Wörsdorfer erreichten wir wieder das Elfmeterschießen. Und wieder erwies sich Guiliano Pintus als unüberwindbar und sicherte uns den Finaleinzug. Er hielt 3 Elfmeter, während alle Schützen sicher trafen.

Im abschließenden Endspiel mussten wir der Hitze und der Tatsache, dass wir das gesamte Turnier immer nur einen Spieler wechseln konnten, Tribut zollen und verloren verdient 0-3 gegen die Werner-von-Siemens-Schule.
Die Betreuer Maurice Fröhlich, Damian Jacob und Oliver Held waren mit der kämpferischen Leistung und der Außerdarstellung unsere Jungs sowie den zahlreichen Fans sehr zufrieden und hoffen auf ein gutes Turnier bei den kommenden Regionalmeisterschaften im März 2020 in Wiesbaden.

Foto Qualifikation Regionalentscheid Fussball
Es spielten: Nick Rathenow - 9a, Noel Adde - 9d, Mohamed Rakiza - 8d, Mert Yildirim - 9e, David Gajic - 8c, Manuel Bodrozic - 9e, Anis Abassi - 9d, Johann Wörsdorfer - 9a, Emil Hufnagl - 9a, Luke Stemmler - 8c, Marlon Haas - 9e, Giuliano Pintus - 8c, Semih Yanar -9e.



ES MUSS NICHT IMMER DAS MUSEUM SEIN

Streetart Workshop am Wandertag

Ein Geschichte-Kurs muss an einem Wandertag nicht zwingend ein Museum besuchen. Der Grundkurs Geschichte aus der Q3 (Rh) besuchte am Wandertag das Atelier entdeckungsarten in Mainz für einen Streetart Workshop. Zu Beginn beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler mit der Geschichte und den verschiedenen Formen von Streetart. Insbesondere die Werke des anonymen Streetart-Künstlers Banksy und seine Taktiken der "Kommunikationsguerilla" weckte das Interesse an dieser Kunstform.

Foto Streetart Workshop
Im zweiten Teil durften alle selbst mit der Spraydose aktiv werden. Auf Leinwänden konnten die Schüler mit ihren Schablonen eigene Grafitti sprayen und ihre Ideen verwirklichen. Es geht auch ohne Museum.



HITZEFREIREGELUNG

Regelung für Eltern der Klassen 5- 7

Nach dem aktuellen Erlass der Schulbehörden dürfen die Schulen bei großer Hitze selbst entscheiden, ob der Unterricht nach der 5. Stunde für die Klassen 5 bis 9 entfallen soll. Gleichzeitig sind wir jedoch in den Klassen 5 bis 7 gehalten, Betreuung bis zum Nachmittag zu gewährleisten, wenn die Eltern dies wünschen. Für den Fall, dass es in den verbleibenden Sommermonaten zu hohen Temperaturen kommt, müssen wir herausfinden, bei welchen Kindern die Betreuung gewünscht ist:

• Bitte füllen Sie die dem Elternschreiben angefügte Erklärung aus und geben Sie diese Ihrem Kind mit. Die Datei können Sie unter folgendem Link als PDF herunterladen: Elternschreiben Hitzefreiregelung. Ihr Kind muss die Erklärung mit sich führen und dem Fachlehrer der 6. Std. vorzeigen (nicht abgeben!), um nach Hause geschickt werden zu können. Kann ein Kind keine Erklärung vorlegen, muss es auf jeden Fall seine normalen Zeiten nach Plan in der Schule bleiben.

• Die Kinder sollen diese Erklärung stets bereithalten und nicht abgeben!

Beachten Sie bitte, dass Essensbestellungen durch Hitzefrei nicht aufgehoben werden.



ORANIENSCHULE BEGRÜSST DIE NEUEN SCHÜLERINNEN UND SCHÜLER DER 5. KLASSEN


Die Oranienschule heißt die neuen 5.-Klässler herzlich willkommen!

Foto Aufnahmefeier der 5. Klassen 2019
Am Dienstag, den 13.8.19 um 8.30 Uhr wurden die neuen SchülerInnen im Rahmen einer Aufnahmefeier in der Turnhalle der Oranienschule begrüßt.

Ein abwechslungsreiches Programm der 6. Klassen und anschließendes Kennenlernen der MitschülerInnen und der KlassenlehrerInnen sollte helfen, den Übergang ans Gymnasium zu erleichtern, so dass sich alle Mädchen und Jungen möglichst schnell in der Oranienschule einleben.

Foto Aufnahmefeier der 5. Klassen 2019
Die Schulleitung, LehrerInnen sowie MitarbeiterInnen wünschen allen SchülerInnen einen guten Start an der Oranienschule!

Wir bedanken uns zudem bei allen beteiligten Schülerinnen und Schülern, Eltern, Lehrerinnen und Lehrern, bei der Tontechnik-AG und bei Herrn Weimer für ihren Beitrag zum Gelingen der Aufnahmefeier!

Die Programmabfolge können Sie unter folgendem Link als PDF-Datei herunterladen: Programm Aufnahmefeier 2019



SCHAUFENSTERBILDER


Die Klasse 5b hat im vergangenen Schuljahr fächerverbindend gearbeitet: Im Kunstunterricht gestalteten die Schüler und Schülerinnen Bilder, die sich jeweils auf ein Kapitel eines Jugendbuches bezogen. Denn im Deutschunterricht hatte die Klasse den Jugendroman Matti und Sami und die drei größten Fehler des Universums besprochen, der die meisten Kinder richtig begeistert hatte.

Foto Schaufensterbilder
Da die Schüler und Schülerinnen eine Wiesbadener Buchhandlung - die Büchergilde Buchhandlung - von einem Besuch anlässlich des UNESCO-Welttag des Buches bereits kannten, bot es sich an, dort die farbenfrohen Bilder im Schaufenster auszustellen.

Foto Schaufensterbilder
Über die Sommerferien hinweg konnten Passanten und Kunden die Werke der – damals noch jüngsten – Oranienschüler/innen betrachten.



EINTEILUNG GANZTAGSANGEBOT
FÜR DAS 1. HALBJAHR 2019/2020


Im Rahmen des Ganztagsangebotes finden Sie die Teilnehmerlisten unter folgendem Link (PDF-Datei). Da die Anmeldefrist bereits am 27.6. endete, sind Nachmeldungen nur in absoluten und begründeten Ausnahmefällen möglichen. Bitte beachten Sie, dass hierfür nur die freien AG-Plätze genutzt werden können, die Kapazitäten der Hausaufgabenbetreuung & Lernzeit sind komplett ausgebucht, hier können keine weiteren Schüler & Schülerinnen aufgenommen werden.

Bitte beachten Sie des Weiteren, dass eine Teilnahme nur dann möglich ist, wenn der von einem Erziehungsberechtigten unterschriebene Ausdruck der Einwahl über den Klassenlehrer bis spätestens Freitag, 16.8., bei uns vorliegt (bei vielen Kindern wurde dieser bereits vor den Ferien abgegeben). Erst dann ist die Anmeldung verbindlich, andernfalls wird der Platz wieder freigegeben.

Das Ganztagsangebot startet am Montag, den 19.8., d.h. in der ersten Schulwoche findet dies noch nicht statt.

Wir wünschen allen Kindern einen guten Start und viel Spaß in ihren AGs und der HAB & Lernzeit!

J. Kabus (Koordinatorin Ganztagsangebot)



BERUFSORIENTIERUNG Q-PHASE 2019/2020


Der Termin für das Betriebspraktikum der Q1 wurde für das Schuljahr 2019/2020 folgendermaßen festgelegt:

  • Betriebspraktikum Q1 - Montag, 20. Januar 2020 - Freitag, 31. Februar 2020 (KW 4 und 5)

    Die Formulare zum Betriebspraktikum der Q-Phase für das Jahr 2020 befinden sich auf der Download-Seite unter dem Punkt BETRIEBSPRAKTIKUM/BERUFSORIENTIERUNG.



    BERLINFAHRT DER E-PHASE


    Am Ende des Schuljahres 2018/2019 fuhren wieder die vier E-Phasen-Kurse der Oranienschule Wiesbaden von Montag bis Donnerstag der letzten Schulwoche nach Berlin.

    Berlinfahrt E-Phase
    Das reichhaltige Programm griff Themen aus den Fächern Politik und Wirtschaft sowie Geschichte auf. So besuchten die Kurse unter anderem die Gedenkstätte Hohenschönhausen, die Gedenkstätte Deutscher Widerstand, den Bundestag und nahmen an einem Planspiel im Bundesrat teil.

    Berlinfahrt E-Phase
    Bei einer Stadtführung konnten die Schülerinnen und Schüler, zugegeben bei höchsten Temperaturen, Berlin von vielen Seiten kennenlernen. Aber auch das Fach Kunst kam nicht zu kurz. Berlin hat heute eine lebendige Streetart-Szene. Bei einer Führung und in einem Workshop konnten einige Schüler ein eigenes Graffiti sprühen.

    Ab dem Schuljahr 2019/2020 wird die Berlinfahrt zum Abschluss der Mittelstufe am Ende der 10. Klasse durchgeführt.



    PROJEKTWOCHENPRÄSENTATION AM 27.06.2019


    Die Projektwoche der Oranienschule in diesem Schuljahr fand vom 24.06.19 bis zum 27.06.19 statt.

    Foto Projektwochenpräsentation 2019
    Dem Wunsch der Schülerschaft nach einer vertieften Auseinandersetzung mit den akuten und aktuellen Themen Klima, Umwelt und Nachhaltigkeit Rechnung tragend, wurde die diesjährige Projektwoche unter das entsprechende Motto "Umwelt und Nachhaltigkeit" gestellt. Es nahmen alle Jahrgangsstufen außer der E-Phase (Exkursion nach Berlin) teil.

    Foto Projektwochenpräsentation 2019
    Während der Projektwoche beschäftigten sich die SchülerInnen in ihren Projekten aktiv mit den vielfältigsten Themen, z. B. mit dem Upcycling von Wäsche, einer Fahrradweganalyse, veganem und saisonalem Essen, dem Aufbau einer Recycling-Station, einem Repair Café, dem Aufbau eines Bienenstocks, der Analyse der Mobilität in der Geschichte, dem Zustand der uns umgebenden Naturräume, etc.

    Foto Projektwochenpräsentation 2019
    Am Donnerstag, den 27.06.19, wurden die Ergebnisse der Projektwoche von 15 bis 18 Uhr in der Oranienschule präsentiert. Eltern, Verwandte und Freunde waren zu dieser Projektpräsentation sehr herzlich eingeladen und wir bedanken uns bei allen unseren Gästen, die bei hochsommerlichen Temperaturen die Gelegenheit nutzten, die Vielfalt der Projekte vor Ort zu erleben!



    PROJEKT „KABINEN-UMSTYLING“


    Das Projekt „Kabinen-Umstyling“ wurde von Herr Held und Frau Kiel geleitet und von dem dreistündigen Sportkurs der Q2 und einigen Freiwilligen während der diesjährigen Projektwoche tatkräftig umgesetzt.
    Aufgrund der verschmutzten Kabinen durch Malereien, Beschmierungen und Verunstaltungen fühlte sich hier keiner mehr wohl und das Umziehen vor dem Sportunterricht war alles andere als angenehm.
    Durch die Renovierung der Kabinen mit einem neuen Anstrich und geputzten Bänken wollen wir erreichen, dass man sich in Zukunft wohler fühlt, und die Kabinen sauber bleiben. Hierzu haben wir einzelne Sportarten in Grafiken umgewandelt und einmal an die jeweilige Tür und Wand gesprayt. Jetzt hat jede einzelne Kabine seinen eigenen Charakter und die Grafiken sollten beim Unterscheiden der Kabinen helfen.
    Der vorherige unzumutbare, dreckige Zustand des Umkleidebereichs ist nun Vergangenheit und wir hoffen auf eine schöne und angenehm saubere Zukunft.

    Wir hoffen natürlich alle Schüler und Schülerinnen der Oranienschule zu ermutigen bei einer sauberen Zukunft der Umkleiden mitzuhelfen, denn nur so fühlt sich jeder wohl.



    FRANKREICH – „LIVE“…


    … hieß es zum ersten Mal für die 6.-Klässler der Oranienschule, die seit einem Schuljahr Französisch lernen und am 19. Juni zusammen mit ihren Französischlehrerinnen und einigen OberstufenschülerInnen einen Ausflug nach Strasbourg unternahmen.

    Foto Exkursion der 6. Klassen nach Straßburg
    Bei einer Stadtrallye in Kleingruppen ging es nicht nur darum, die Stadt, in der das Lehrwerk der 6.-Klässler spielt, zu erkunden, sondern auch den gelernten Wortschatz beim Befragen von Einheimischen aktiv anzuwenden.

    Auch während der sich anschließenden Bootstour (bei etwas zu sommerlichen Temperaturen) bot sich die Gelegenheit, die aus dem Buch der FranzösischschülerInnen bekannten Sehenswürdigkeiten, wie La Petite France, den Fernsehsender Arte oder das Parlement européen live zu sehen.

    Am Spätnachmittag ging es mit Baguette und Macarons, die im Kühlschrank des Busses gekühlt werden mussten, wieder nach Hause.

    Ein Dank geht an dieser Stelle nochmal an die OberstufenschülerInnen, welche die Gruppen begleitet und tatkräftig unterstützt haben!



    AG-ANGEBOTE FÜR DAS 1. HALBJAHR 2019/2020


    Im Rahmen des pädagogischen Nachmittagsangebotes bieten wir traditionell von Montag bis Donnerstag nach dem Mittagessen und der Bewegten Pause zwei Möglichkeiten an, den Nachmittag an der Oranienschule zu verbringen:

    1. Hausaufgabenbetreuung und Lernzeit (14:00 – 15:30 Uhr)
    Von Montag bis Donnerstag leiten Studierende oder Hochschulabsolventen – vorzugsweise aus der Lehrerausbildung – die Hausaufgabenbetreuung und organisieren im Anschluss eine einstündige fachbezogene Lernzeit zur Vertiefung der Unterrichtsinhalte in den Hauptfächern

    Hierbei sorgt eine ausgewogene Mischung von Lernspielen, Konzentrationsübungen, Aufgaben zum Lernen Lernen und die regelmäßig durchgeführte individuelle Besprechung von Stärken und Schwächen für Motivation & Nachhaltigkeit.

    2. AG Angebot (14:00 – 15:30, teilweise 16:00 Uhr)
    Alternativ können sich die Schüler nach ihren individuellen Interessen in verschiedene AGs einwählen. Eine Übersicht zum AG-Angebot finden Sie hier: AG-Beschreibungen (PDF-Datei)

    Genaue Infos zur Einwahl, zu den Kosten, den Zahlungsmodalitäten und den Terminen finden Sie hier: Elternanschreiben zum Ganztagsangebot

    Außerdem gibt es weiterführende Information auch auf der Seite Ganztagsangebot auf dieser Website.



    SOMMERKONZERT AM 14.06.2019


    Am Freitag, dem 14. Juni 2018 um 19.30 Uhr fand das diesjährige Sommerkonzert unserer Schule in der Ringkirche statt.

    Foto Plakat Sommerkonzert 2019
    Alle Ensembles gaben eine Kostprobe ihrer umfangreichen Arbeit und die Zuhörer erlebten ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Programm. Dieses beliebte Ringkirchenkonzert bildete den musikalischen Abschluss und Höhepunkt des Schuljahres.



    VORLESEWETTBEWERB FRANZÖSISCH KLASSE 6


    Wie immer zum Abschluss des ersten Lernjahres Französisch fand am Donnerstag, dem 13.Juni, der Vorlesewettbewerb der Klassen 6 in der Aula statt. Aus jedem der vier Kurse 6a bis 6d gingen die zwei besten Vorleserinnen bzw. Vorleser an den Start. Die Schülerinnen und Schüler stellten mit eindrucksvollen Leistungen unter Beweis, wie viel sie schon im ersten Jahr Französisch gelernt haben.

    Foto Sieger Vorlesewettbewerb Französisch 2019
    Zunächst mussten alle Teilnehmer einen geübten Text aus der Lektüre „Un hamster au collège“ vortragen, bevor in der zweiten Runde ein Überraschungstext eine größere Herausforderung darstellte. Die Jury aus zwei Fachlehrern und drei Oberstufenschülerinnen ermittelte am Ende aus der Gruppe der acht Teilnehmer drei strahlende Sieger, die mit kleinen Geschenken belohnt wurden. Félicitations!!!



    ERFOLGREICHE TEILNAHME AM SCHÜLERWETTBEWERB JUNIOR ING


    Die AG Jugend forscht hat in diesem Jahr mit insgesamt 15 Schülerinnen und Schülern auf der Landesebene des Schülerwettbewerbs Junior ING teilgenommen. Die Aufgabe des diesjährigen Wettbewerbs der Landesingenieurkammer Hessen bestand darin, eine funktionsfähige und möglichst kreative Kugelbahn aus möglichst einfachen Baumaterialien zu konstruieren.

    Die Modelle wurden über mehrere Wochen im Rahmen der AG in Kleingruppen selbstständig geplant und gebaut. Bei der Preisverleihung in Gießen konnte der „Dschungel-Express“ von Constantin Dündü und Leander Nink in einem starken Teilnehmerfeld einen hervorragenden 13. Platz erreichen.



    LETZTE KUNSTWERKSTATT IM SCHULJAHR


    Foto Kunstwerkstatt am Samstag Juni 2019

    Am Samstag, den 15. Juni 2018, fand zum letzte Mal in diesem Schuljahr die Kunstwerkstatt am Samstag für Schülerinnen und Schüler der Klassen 5-8 statt. Von 10:00 bis 13:00 Uhr konnte nach Lust und Laune gezeichnet, gemalt und/oder modelliert werden.

    Foto Kunstwerkstatt am Samstag Juni 2019
    Da das Wetter mitspielte, konnte auch wieder von der Möglichkeit Gebrauch gemacht werden, den Schulhof als erweitertes Kunstatelier zu nutzen.

    Foto Kunstwerkstatt am Samstag Juni 2019



    SPORTFEST AM 06.06.2019


    Unsere diesjährigen Bundesjugendspiele fanden am Donnerstag, den 06.06.2019 im Stadion an der Berliner Straße statt.

    Foto Bundesjugendspiele
    Die Klassen 5 bis 9 nahmen aktiv an den BJS teil und bestritten den obligatorischen Dreikampf bestehend aus Sprint, Weitsprung und Wurf bzw. Kugelstoß in der 8. und 9. Klasse.

    Die Schülerinnen und Schüler der E- und Q-Phase fungierten entweder als Kampfrichter, Riegenführer, Betreuer oder Aufsicht und wurden im Vorfeld bereits von ihren Sportlehrern in ihre genauen Aufgabenbereiche eingeführt. Schülerinnen und Schüler der E- und Q-Phase, die im Sanitätsdienst engagiert sind, standen natürlich Frau Haberer bei der medizinischen Erstversorgung zur Seite. Alle jüngeren Sanis nahmen aktiv am Wettkampf teil!

    Foto Bundesjugendspiele 2019
    Foto Bundesjugendspiele 2019
    Foto Bundesjugendspiele 2019
    Foto Bundesjugendspiele 2019
    Foto Bundesjugendspiele 2019
    Foto Bundesjugendspiele 2019
    Foto Bundesjugendspiele 2019
    Foto Bundesjugendspiele 2019
    Foto Bundesjugendspiele 2019
    Foto Bundesjugendspiele 2019
    Foto Bundesjugendspiele 2019
    Foto Bundesjugendspiele 2019
    Foto Bundesjugendspiele 2019
    Foto Bundesjugendspiele 2019
    Foto Bundesjugendspiele 2019
    Foto Bundesjugendspiele 2019
    Foto Bundesjugendspiele 2019
    Foto Bundesjugendspiele 2019
    Foto Bundesjugendspiele 2019
    Foto Bundesjugendspiele 2019
    Foto Bundesjugendspiele 2019
    Foto Bundesjugendspiele 2019
    Foto Bundesjugendspiele 2019
    Foto Bundesjugendspiele 2019
    Foto Bundesjugendspiele 2019
    Foto Bundesjugendspiele 2019
    Foto Bundesjugendspiele 2019
    Foto Bundesjugendspiele 2019
    Foto Bundesjugendspiele 2019
    Foto Bundesjugendspiele 2019
    Foto Bundesjugendspiele 2019
    Foto Bundesjugendspiele 2019

    Es waren trotz unerwartet kühler Temperaturen schöne, faire und leistungsstarke Wettkämpfe!

    Für den FB Sport
    Frau Schlegel, Herr Heß, Herr Held und Herr Jung



    GENERATIONEN IM GESPRÄCH


    Unser LK-Geschichte nahm am Mittwoch, 29. Mai 2019 im Rathaus an einem Gespräch zwischen Jung und Alt teil. Unsere Schüler und Schülerinnen lernten Männer und Frauen kennen und erfuhren aus den Erzählungen dieser Zeitzeugen viel, was nicht im Lehrbuch zu lesen ist.

    Die Veranstaltung gehörte zum Rahmenprogramm der Wanderausstellung „Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte“, die bis Ende Juni in Wiesbaden zu sehen ist. Eine ehemalige Kollegin, Frau Schoer-Petry, organisierte die Gesprächsrunde, in der ältere Menschen aus Wiesbaden und Mainz ihre Erinnerungen an die Zeit der nationalsozialistischen Diktatur und der US-amerikanischen Besatzung nach 1945 mitteilten.

    Foto Generationen im Gespräch
    Zunächst etwas zurückhaltend saß man gemeinsam bei Kaffee und Keksen, doch schon bald begann an jedem Tisch eine rege Unterhaltung. Nur das Klarinetten- Konzert konnte den Gesprächsfluss hemmen. Herzlichen Dank an Emily Fujimoto (5d), Johannes Awe (7b) und Herrn Sattler-Fujimoto, die mit ihrer Musik das Zusammentreffen bereicherten.

    Foto Generationen im Gespräch
    An den intensiven und lebendigen Austausch über deutsche Geschichte, der aufgrund der lokalen Bezüge und persönlichen Erlebnisse auf die jungen Menschen besonders anregend wirkte, schloss sich ein Besuch der Anne Frank – Ausstellung an. Nach fast drei Stunden beeindruckender Auseinandersetzung mit Geschichte und Gegenwart trennte man sich gegen 18 Uhr. Wir danken den Organisatorinnen und den älteren Menschen, die den Weg ins Rathaus nicht scheuten, für diese gelungene Ergänzung des Regelunterrichts.



    NEUE SCHÜLERVERTRETUNG GEWÄHLT


    Drei Wochen vor den Osterferien kündigte die Anfang des Schuljahres gewählte Schülervertretung an, von ihren Ämtern zurückzutreten. Der Wahlausschuss, gebildet aus dem PoWi-Leistungskurs von Herr Held, berief für die erste Woche nach den Osterferien eine Neuwahl ein. Am Dienstag, den 30. April, stellten die Kandidaten und Kandidatinnen bei einer Podiumsdiskussion ihre Ziele für die kommende Amtsperiode vor und standen in der Aula den Schülern der Oranienschule Rede und Antwort. Nach der Wahl am Donnerstag und der anschließenden Auszählung stand am Montag, den 6. Mai das Ergebnis fest. Schlussendlich wurde Angelina Seward (8e) als Schulsprecherin, Haluk Öngröen (Q2) als 1. Stellvertreter und Mara Hofmann (8c) als 2. Stellvertreterin gewählt.

    Foto SV-Team Mai 2019
    Am 17.05.19 fand darauf die erste Gesamt-SV statt. Da auch Fabian Bug, Samara Fathulla und Francois Pfeiffer ihre Ämter als Beisitzer niedergelegt hatten, mussten bei der ersten Sitzung gleich auch drei neue Beisitzer gewählt werden. Mohamed Rakiza, Raphael Kadlubek, und Erik Stankerich wurden von den stimmberechtigten Klassensprechern als neue Besitzer gewählt. Erik Stankerich übernimmt die Aufgabe als neuer Kassenwart. Joshua Hass wurde zum neuen Mittelstufensprecher gewählt, da Angelina Seward nun zur Schülersprecherin gewählt wurde. Zudem bekundeten viele Schüler und Schülerinnen sich auch ohne Amt freiwillig in der Schülervertretung zu engagieren.

    Foto Gesamt-SV Mai 2019
    In den kommenden Wochen wird sich die SV an der Planung der Projektwoche beteiligen, möchte Gespräche führen bzgl. dem Angebot in der Cafeteria und insbesondere die Anliegen der Schüler und Schülerinnen aufnehmen. Die neue SV ist jede zweite große Pause im SV-Büro anzutreffen und auch jeden Montag in der zweiten großen Pause mit einem Stand auf dem Schulhof vertreten. Die Protokolle der SV-Sitzungen hängen unmittelbar neben dem SV-Büro für alle aus.



    SCHULSANIS DER ORANIENSCHULE
    ALS GUTES BEISPIEL


    Am Dienstag, den 14.05., wurden einige Schulsanitäter/innen der Oranienschule vom Wiesbadener Kurier interviewt. Im Rahmen der Berichterstattung über Erste Hilfe, besonders an Schulen, war der Kurier an der Arbeit von Schulsanitätsdiensten interessiert. Darüber berichtete auch der Koordinator für Schulsanitätsdienste des ASB, Roland Fuhrmann. Die gute Kooperation zwischen ASB und Oranienschule wurde als Beispiel für gelungene Schulsanitätsdienst-Arbeit vorgestellt.

    Lesen Sie unter dem folgenden Link den Artikel aus dem Wiesbadener Kurier vom 17.05.2019: Schulsanitäter können Leben retten. (Der Link öffnet ein neues Browserfenster.)



    PLAKATAUSSTELLUNG ZUR EU


    Was hat das EU-Parlament mit dem Urheberrecht gemacht? Um welche Themen geht es eigentlich bei der Europa-Wahl am 26. Mai? Geht das alles auch Schülerinnen und Schüler an, die noch nicht wählen dürfen?

    Foto EU-Ausstellung
    Im Rahmen eines Europa-Projekts haben Niklas, Marc, Hecham, David, Anna und Carlotta (nicht auf dem Foto) aus der Klasse 8e seit den Osterferien diese und andere Informationen recherchiert und die Tafeln gestaltet. Diese sind im Hauptgebäude ausgestellt. Für alle, die denken, sie kennen sich mit sämtlichen EU-Ländern aus, gibt es auch ein kleines Quiz.

    Der WU-Kurs PoWi der Klasse 9 hat den Wahlaufruf beigesteuert.



    SIEGER IM KÄNGURU-WETTBEWERB


    Die Preisträger im diesjährigen Känguru-Wettbewerb mit 146 Teilnehmern aus den Klassen 5 und 7 wurden von Dr. Ackva mit Sachpreisen und Urkunden ausgezeichnet.

    Foto Känguru-Wettbewerb
    Die besten Schüler in diesem internationalen Mathematikwettbewerb sind: Nick Baranowsky (3.), Nils Maximilian Karl (2.), Niklas Thiele (1. Preis) aus Klasse 5 sowie aus der Klasse 7 Niklas Harant (3.) und Wafik Muammar (3.).



    KUNSTWERKSTATT AM SAMSTAG


    Am Samstag, den 18.05.2019, fand wieder die monatliche Kunstwerkstatt am Samstag statt. Von 10:00 bis 13:00 Uhr ging es für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5-8 darum sich kreativ zu betätigen und sich ohne Vorgaben eigenen künstlerischen Projekten zu widmen.

    Da das Wetter mitspielte, wurde diesmal auch auf dem Schulhof mit Straßenmalkreide gearbeitet! Nachfolgend ein paar Beispiele für die so enstandenen Werke:

    Foto Kunstwerkstatt Mai 2019
    Foto Kunstwerkstatt Mai 2019
    Foto Kunstwerkstatt Mai 2019
    Foto Kunstwerkstatt Mai 2019
    Foto Kunstwerkstatt Mai 2019
    Foto Kunstwerkstatt Mai 2019
    Foto Kunstwerkstatt Mai 2019
    Foto Kunstwerkstatt Mai 2019
    Foto Kunstwerkstatt Mai 2019
    Foto Kunstwerkstatt Mai 2019



    LANDRATTEN, AHOI!


    Vom 12. bis zum 17.05.2019 waren die Klassen 7b und 7c mit ihren Lehrern auf Segelfreizeit in Glücksburg an der Ostsee.

    Foto Segelfahrt 2019
    Nach 9-stündiger Zugfahrt wurden wir an der Hanseatischen Yachtschule in Glücksburg begrüßt und rundgeführt. Direkt am nächsten Tag erhielten wir vormittags nach dem Frühstück unsere ersten Stunden in der Segeltheorie. Nachdem wir zu Mittag gegessen hatten, segelten wir für drei Stunden zum ersten Mal. Da die Windstärke jedoch bei Stufe fünf lag, verursachten wir Landratten zwei Unfälle mit dem Boot.

    Nach diesem ersten Schock schrieben wir nach dem Abendessen einen Hafenbericht und konnten am nächsten Tag mit viel weniger Wind und mehr Erfahrung erneut in See stechen. Am 15.05. machten wir dann endlich unseren Ausflug nach Dänemark. Auch wenn wir weniger Wind hatten, wodurch wir paddeln mussten, schafften wir es zur Küste. Dort gab es einen Kiosk, bei dem wir zwischen Burgern, Hotdogs und Pommes zum Essen wählen konnten – das war ganz nach unserem Geschmack!

    Wenn wir mal nicht auf der See waren, hatten wir aber auch viel Spaß bei gemeinsamen Spieleabenden und einige trauten sich sogar ins Wasser zum Schwimmen!

    Foto Segelfahrt 2019
    Zwar haben wir die inoffizielle „Auf der Segelfahrt ins Wasser gefallen“-Statistik erhöht, dennoch hat die Freizeit die Klassengemeinschaft gestärkt und einige SchülerInnen haben auch neue Freunde gefunden.

    Text der 7c



    JAHRGANG Q2 IM LANDTAG


    Am 08. Mai 2019 besuchte der komplette Jahrgang Q2 der Oranienschule den hessischen Landtag. Hier wurde – in Verbindung mit der Landeszentrale für politische Bildung – ein Planspiel mit dem Titel: „Wir werden Abgeordnete.“ abgehalten.

    Foto Planspiel Jahrgang Q2 im Landtag
    Über sieben Stunden, redete, debattierte und diskutierte man zu den Themen: Verkehr, Bildung und Drogenpolitik. In drei Plenarsitzungen wurden abschließend Gesetze beschlossen. Insgesamt war das Planspiel ein voller Erfolg. Die Oranienschule bedankt sich bei den Mitarbeitern des hessischen Landtags im Besonderen bei Frau Baier und Herrn Knoblich.

    Unter folgendem Link finden Sie eine PDF-Datei mit kurzen Artikeln zum Planspiel: Zusammmenstellung von Artikeln zum Planspiel im Landtag (PDF)



    OK KUNST AUF EXKURSION IN FRANKFURT


    Der OK Kunst der E-Phase machte eine Exkursion nach Frankfurt/Main, um sich zeitgenössische Kunst im MMK und im Frankfurter Kunstverein anzusehen. Im MMK waren Arbeiten von Cady Noland zu sehen, die sich in (hauptsächlich) installativen Arbeiten vor allem mit der allgegenwärtigen und vielschichtigen Gewalt in der US-amerikanischen Gesellschaft auseinandersetzt.

    Foto Exkursion OK Kunst MMK und Frankfurter Kunstverein
    Nach einem kurzen Spaziergang durch die rekonstruierte "Altstadt" ging es dann in den Frankfurter Kunstverein. Dort waren unter dem Titel „And This is Us: Junge Kunst aus Frankfurt“ acht junge Künstlerinnen und Künstler aus dem Rhein-Main Gebiet mit ihren Arbeiten - aus den Bereichen Malerei, Installation, Plastik und Video - zu sehen.

    Foto Exkursion OK Kunst MMK und Frankfurter Kunstverein
    Auch wenn die in beiden Ausstellungen gezeigten Werke nicht auf den ersten Blick leicht zugänglich waren, ergab sich durch Auseinandersetzung mit diesen Erscheinungsformen aktueller Kunst, für die im Unterricht meist wenig Raum bleibt, zumindest schon ein Gewinn in Bezug auf die Klärung des eigenen Kunstbegriffes.



    AUSTAUSCH MIT SURESNES/PARIS


    In der letzten Woche vor den Osterferien war es endlich soweit: Die französischen Austauschschüler aus Suresnes/Paris sind zum Gegenbesuch nach Wiesbaden gekommen. Mit der Überreichung der Urkunde durch Herrn Dr. Ackva ist die Partnerschaft zwischen dem Collège Henri Sellier und der Oranienschule nun auch offiziell besiegelt worden.

    Foto Austausch mit Suresnes
    Nach einer tollen Woche in Frankreich im vergangenen Herbst haben wir jetzt mit zahlreichen Aktivitäten in und um Wiesbaden unseren französischen Gästen unsere Region vorgestellt.

    Das Ziel unseres gemeinsamen Ausflugs bildete Frankfurt, um dort nach einem Stadtrundgang eine Führung im Deutschen Filmmuseum zu besuchen. Der Aufenthalt dort gestaltete sich als sehr interessant, da wir nicht nur erfahren und gesehen haben, was man alles benötigt, um einen Film zu produzieren, sondern wir konnten auch an vielen Stationen diverse Erfindungen selbst ausprobieren, die man für die Filmproduktion verwendet(e).

    Foto Austausch mit Suresnes
    Den Abschluss des Besuches unserer Austauschschüler bildete ein „Bunter Abend“ in der Aula der Schule, an dem wir uns mit Pizza und kleinem Programm uns von unseren neuen Freunden verabschiedet haben.
    Weitere Besuche werden hoffentlich folgen…

    Vive l’échange franco-allemand!! Et à bientôt, chers corres!!



    SARAH ABDELGHANI GEWINNT BEZIRKSENTSCHEID DES VORLESEWETTBEWERBS


    Foto Siegerin Vorlesewettbewerb

    Sarah Abdelghani, Schülerin der 6b, hat es schon wieder getan: Nachdem sie bereits Klassen-, Schul- und Stadtsiegerin im Vorlesewettbewerb der 6. Klassen ist, konnte sie auch den Bezirksentscheid, der im April in Bad Homburg stattfand, gewinnen.

    Sarah setzte sich hierbei gegen eine wirklich starke Konkurrenz von 16 Schülern durch, die von Friedberg über Bad Orb bis Frankfurt alle bereits ihr Lesetalent bewiesen hatten. So konnte man bei den geübten Buchauszügen kaum einen Unterschied ausmachen und die Entscheidung fiel erst bei dem fremden Text, den Sarah gekonnt und abwechslungsreich vortrug. So gelang es ihr, die Jury zu überzeugen.

    Sarah wird nun im Mai, gemeinsam mit Luca, dem zweiten Sieger des Bezirksentscheids, am Landesentscheid Hessen teilnehmen. Sollte sie auch hier erneut erfolgreich sein, wartet das Bundesfinale in Berlin. Aber auch ohne dieses hat unsere Schülerin bereits eine tolle Leistung gezeigt: Wir sind sehr stolz auf Sarah, gratulieren ihr herzlich zu ihrem Erfolg und drücken ihr fest die Daumen für die nächste Runde!



    FERIENAKTION: UMZUG DES SCHULARCHIVS


    Mitten in den Osterferien, am Dienstag nach den Feiertagen, wurde es lebhaft im Hausmeistergebäude und auf dem Hof: Freiwillige Lehrer & LiVs fanden sich morgens ein, um als Vorbereitung für die im Herbst beginnende Sanierung das Archiv aus dem Hausmeistergebäude in den Keller des Verwaltungsbaus umzusiedeln. Angesichts der Fülle an Akten und Papieren galt es auch auszusortieren, was nach Prüfung aller Aufbewahrungsfristen und dem ideellen Wert der jeweiligen Akten schließlich im Anfüllen eines ganzen Containers mit aussortiertem Material führte. Gleichzeitig fielen uns dabei aber auch einige „historische Schätze“ (z. B. aus der Zeit des Ersten und Zweiten Weltkrieges) sowie viele Kuriositäten (z. B. der Aufsichtsplan für die tägliche Milchausgabe aus den 70er Jahren) in die Hände, die wir weiterhin sorgfältig aufbewahren werden.

    Foto Umzug des Schularchivs in den Osterferien
    Alle Helfer wurden nach drei Stunden Arbeit mit einem kleinen Imbiss durch den Schulleiter Herrn Dr. Ackva für ihre Mühen entlohnt.



    INFOS ZUM ÜBERGANG IN DIE Q-PHASE


    Unter folgendem Link ist eine Präsentation als PDF-Datei zum Herunterladen zu finden, die wesentliche Informationen zum Übergang von der E- in die Q-Phase beinhaltet:

    Info Q-Phase (PDF/Größe ca. 320 KB)



    VERANSTALTUNG ZUR EU-WAHL IN DER ORANIENSCHULE


    Die nächste Möglichkeit, unsere Schüler und Schülerinnen für die EU zu begeistern, sind die Europawahlen. Deshalb führte die Oranienschule im Zusammenhang mit dieser Wahl eine jahrgangsweite Veranstaltung für die Qualifikationsphase 2 am Dienstag, den 09. April 2019, durch.

    Besonders froh sind wir, dass wir mit Herrn Dr. Burkhard Schmidt, einem ehemaligen Oranienschüler (Abiturjahrgang 1976), einen Experten begrüßen konnten. Er arbeitet seit Jahren für die Europäische Kommission, seit Längerem in der Generaldirektion Wirtschaft und Finanzen am Standort in Luxembourg und berichtete in einem der Workshops direkt aus der Praxis über die europäische Finanzpolitik und die Hilfsprogramme, z. B. für Griechenland.

    Insgesamt wurden während der 3./4. Stunde (9.45 bis 11.20 Uhr) sieben zweistündige Projekte unter dem Oberthema „Europa in aller Vielfalt“ angeboten, in die sich jede/r Schüler/in einwählen konnte. Es handelte sich um ein breites Spektrum, denn naturwissenschaftliche, kulturelle, musikalisch-künstlerische und politische Aspekte kamen zur Sprache.

    Foto Podiumsdiskussion Europawahl
    Im Anschluss an die Workshops fand in der Aula der Oranienschule eine Podiumsdiskussion (5./6. Stunde – 11.40 bis 13.15 Uhr) mit Politiker/innen zur Europawahl statt, die zwei Schülerinnen moderierten.



    KUNSTWERKSTATT AM SAMSTAG


    Am Samstag, den 06.04.2019, war es wieder soweit und die Kunstwerkstatt am Samstag ging an den Start.

    Foto Kunstwerkstatt am Samstag
    Von 10:00 bis 13:00 Uhr konnten sich Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5-8 in den Räumen der Fachschaft Kunst kreativ betätigen und sich in freier Arbeit eigenen Projekten widmen. Neben der plastischen Produktion von Tauben und Ostereiern wurde vor allem gezeichnet!

    Der nächste Termin für die Kunstwerkstatt ist der 18.05.2019. Wenn das Wetter mitspielt, wird dann der Schulhof zum Kunstatelier gemacht!



    "AMERICAN FLAIR“ MITTEN IN WIESBADEN


    Zwischen dem 19. und 29.03.2019 bekam die Klasse Ed die Chance ihr neues Englisch-Thema ,,Debatten“ auf eine ganz besondere Art und Weise zu erleben. Frau Räpple organisierte mit einer Klasse der Wiesbadener High School und deren Lehrerin Dr. Beckford ein Projekt, bei dem den Schülerinnen und Schülern gemeinsam mit den Amerikanern das Debattieren näher gebracht wurde.

    Das erste Treffen fand am 19.03. statt und stand ganz im Zeichen des Kennenlernens. Nach einem langen Weg durch die verregnete Landeshauptstadt kamen wir, bei plötzlich aufkommenden Sonnenschein, an der High School an, was mit dem Satz eines Schülers:,,Jetzt haben wir schon Wetter, wie in Amerika.“, begrüßt wurde. Zunächst boten die Gastgeber der Klasse eine ausführliche Führung durch die vor zwei Jahren erbaute Schule. Die beeindruckende technische Ausstattung, die imposante Sporthalle, sowie der sofort erkennbare, aus Filmen bekannte, amerikanische High School-Flair sorgten für staunende Augen. Die amerikanischen Schülerinnen und Schüler zeigten sich sehr gastfreundlich und beantworteten die vielen Fragen zum Leben in der Army base und der fremden Kultur.

    Foto High School Projekt

    Anschließend gab es eine erste Einführung ins Thema und die Schülerinnen und Schüler kamen in Dreier- beziehungsweise Vierer-Gruppen, gemischt aus Amerikanern und Deutschen, zusammen. Jede Gruppe bekam ein Thema mit einer Pro- oder Contra-Meinung und trat bei der Debatte dann gegen die Gruppe mit der gegensätzlichen Meinung zum Thema an. Der erste Tag endete mit einer Besprechung der Aufteilung der Debatte in den Gruppen. Jeder Schüler bekam einen Teil der Debatte zugeteilt (opening, rebuttal, closing, argument tracker). Zum krönenden Abschluss führten die High School Schüler einen High School Musical Flashmob mit allen bekannten Liedern auf.

    Am 22.03. trafen sich die Klassen erneut in der High School, recherchierten für die Themen und verfassten die Texte für ihre Reden. Hierbei gab es kaum Probleme mit der Kommunikation und die Schülerinnen und Schüler unterstützten sich gegenseitig bei Unverständlichkeiten, weshalb in allen Gruppen hervorragende Reden entstanden.

    Foto High School Projekt

    Am 29.03. standen schließlich die Debatten auf dem Plan. Bei jeder Debatte traten die Pro- und Contra-Gruppen eines Themas gegeneinander an und es wurde jeweils ein Gewinner von den Schülerinnen und Schülern und ein Gewinner von den beiden Lehrerinnen gewählt, wobei es durchaus unterschiedliche Meinungen gab. Die Ed konnte sich sprachlich mit den Einheimischen gut austauschen und ihre Englisch-Kenntnisse erheblich verbessern. Der Tag endete mit einem gemeinsamen Abschlussessen im riesigen Fast Food Court der Anlage.

    Insgesamt war das Projekt ein voller Erfolg und es gab von beiden Klassen durchweg positives Feedback.

    Alexander Knittel, Ed



    MUSIK-LK IN WIEN


    Der Musik-Leistungskurs reiste mit Herrn Twardy unter dem Motto "Wien zur Zeit des Fin de siècle" in die Musik-Stadt. Neben zahlreichen Sehenswürdigkeiten standen die Musik und die Kunst im Mittelpunkt: Das Haus der Musik, die Belvedere Museen, der Zentralfriedhof mit Musiker- und Künstlergräbern (u.a. Schönberg, Wolf, U. Jürgens und Falco sowie Mozart, Schubert und Beethoven-Gedenkstätten) sowie der einzigartigen Jugendstilkirche im Mittelpunkt des riesigen Gottesacker sorgten für großes Interesse bei den Schülern.

    Foto Musik-LK in Wien
    Musikerorte wie das Mozarthaus, die Strauss-Wohnung und der Kahlenberg (G. Mahler: Die Nacht auf dem Kahlenberg) machten die Beschäftigung mit den Künstlern erlebbar. Jugenstil in Hülle und Fülle, zum Beispiel der Bahnhof Kettenbrückengasse, die Häuser in der linken Wienzeile (Naschmarkt) und die Wiener Secession, rundeten das Bild ab. Ein Besuch im Instrumentenmuseum in der Wiener Hofburg sowie ein Blick in den Prunksaal der reich ausgestatteten Nationalgalerie durfte natürlich nicht fehlen. Ein besonderes Erlebnis war die Ausstellung von Malereien im unteren Belvedere von Künstlerinnen, die in Wien zu Beginn des 20. Jahrhunderts immer mehr in den Blickpunkt geraten sind, jedoch oftmals zu Unrecht im Schatten männlicher Künstler standen.

    Foto Musik-LK in Wien
    Abends bot die Staatsoper mit dem Rosenkavalier, dem Simon Boccanegra (Hauptrolle: Placido Domingo!) und einem Ballett von John Neumeyer (Hamburg) sowie dem Burgtheater Kulturgenuss auf allerhöchstem Niveau.



    GRUNDKURS KUNST DER Q2 BESUCHT OPELVILLEN


    Am 25.03. besuchte einer der Kunst-Grundkurse der Q2 im Rahmen einer einstündigen Führung die aktuelle Ausstellung in den Opelvillen Rüsselsheim. Gezeigt werden dort momentan Fotografien des litauischen Fotografen Antanas Sutkus.

    Foto Ausstellung Anatas Sutkus in den Opelvillen Rüsselsheim
    Da das Kerncurriculum Kunst für das Halbjahr Q2 die intensive Beschäftigung mit dem Thema Fotografie vorsieht, bot sich der Besuch der Ausstellung förmlich an. Die Schülerinnen und Schüler erfuhren Details zur Biografie und dem fotografischen Werdegang Sutkus´ und gleichzeitig etwas über die wechselhafte und bewegte Geschichte Litauens, die sich in den Schwarz-Weiß-Fotos von Antanas Sutkus direkt widerspiegelt.

    Foto Ausstellung Anatas Sutkus in den Opelvillen Rüsselsheim
    Vor allem im Bereich der Porträtfotografie zeigt sich eine enorme fotografische Qualität im Werk des Künstlers, aber auch in den Landschaftsaufnahmen seiner Heimat Litauen fängt Sutkus die Atmosphäre und die Gestalt des Landes eindrucksvoll ein.



    ORCHESTERAUSFLUG UND KONZERTBESUCH IM HR-SENDESAAL IN FRANKFURT


    Am Freitag den 22. März fand das dritte Konzert des Super-Mendelssohn-Orchesters mit Schülerinnen und Schülern aus ganz Hessen statt. Auch von unserer Schule hatten sich zwei Schülerinnen zum Mitspielen angemeldet und viele Mitglieder des Streichorchesters und des Sinfonieorchesters fuhren mit nach Frankfurt um bei dem Konzert zuzuhören. Um 7.30 Uhr trafen sich alle am Hauptbahnhof um mit der S-Bahn nach Frankfurt zu fahren. In Frankfurt angekommen, verabschiedeten wir uns von Frau Räpple und denjenigen die bei dem Konzert mitspielen würden und machten uns mit Herrn Hahn auf den Weg zur kleinen Markthalle, um etwas zu frühstücken.

    Foto Konzertbesuch im HR-Sendesaal
    Anschließend liefen wir durch die Altstadt von Frankfurt und dann ein Stück am Main entlang in Richtung des HR. Auf dem Campus der Goethe-Universität trafen wir dann Frau Räpple wieder, die mit uns gemeinsam zum HR-Sendesaal lief.

    Gerade noch rechtzeitig kamen wir dort an und konnten dann eine Stunde lang den Profis und den Schülerinnen und Schülern zuhören, die Stücke von Bellini, Beethoven und Mendelssohn spielten.

    Foto Konzertbesuch im HR-Sendesaal
    Es war sehr beeindruckend wie gut ein Orchester aus Schüler/innen und Profis klingen kann. Auch alle Schüler/innen unserer Schule waren begeistert, besonders als die, die mitgespielt hatten uns die Noten zeigten, die gar nicht so einfach waren. Wir hoffen, dass beim nächsten Konzert wieder Schüler/innen der Oranienschule mitspielen werden.

    Anna Schlee & Talea Schneider, Ea



    HOLZBLÄSERWORKSHOP


    Am Samstag, den 23.03.2019, fand ein Holzbläserworkshop im Rahmen der Bläserausbildung statt. Als Gastdozenten konnten wir Hr. Sattler-Fujimoto gewinnen, der als Klarinettist, Pädagoge und Buchautor weit über das Rhein-Main-Gebiet bekannt ist.

    Foto Bläserworkshop
    Er beeindruckte uns nicht nur durch sein Spiel auf der Klarinette, sondern vor allem durch die Experimente, die eindrucksvoll schilderten, wie das Phänomen „Luft/Schall“ das Holzblasinstrumentenspiel nachhaltig beeinflusst.

    Foto Bläserworkshop
    Und nun heißt es wieder völlig motiviert: ausprobieren und ÜBEN ;-)



    SITZUNG DER GESAMT-SV


    Foto Gesamt-SV

    Am Donnerstag, den 21.03.2019 trafen sich die Klassensprecher und die Schülervertreter im Roten Salon zur ersten Gesamt-SV im zweiten Halbjahr. Gemeinsam wurden Themen wie die anstehende Lesenacht, die Demonstrationen „Fridays for future“ und die kommende Projektwoche besprochen.

    In der Schülervertretung wird es zudem zu großen personellen Veränderungen kommen. Die stellvertretenden Schülersprecher Janko Markovic und Laurentio Pajazitti sind von ihrem Amt zurückgetreten, um sich wieder auf ihre schulischen Herausforderungen zu konzentrieren. Des Weiteren haben mehrere Beisitzer ihr Amt niedergelegt. Samara Fathulla und Fabian Bug haben vor den mündlichen Abiturprüfungen ihre Ämter für jüngere Schüler in der SV frei gemacht. Auch Francois Pfeiffer legte sein Amt als Beisitzer und Kassenwart nieder. Die Klassensprecher dankten ihnen für ihr Engagement.

    Foto Gesamt-SV
    Für Überraschung sorgte das von Angelina Seward beantragte Abwahlverfahren gegen die aktuelle Schülersprecherin Viktoria Huber. Ein Viertel der Schülerschaft unterstützt bereits diesen Antrag mit ihrer Unterschrift. Der PoWi-Leistungskurs wird für die kommende Neuwahl den Wahlausschuss bilden und diese organisieren. Die Neuwahl findet unmittelbar nach den Osterferien statt!



    SARAH ABDELGHANI GEWINNT STADTENTSCHEID DES VORLESEWETTBEWERBS


    Foto Siegerin Vorlesewettbewerb

    Nachdem sich Sarah, Schülerin der Klasse 6b, bereits im Schulentscheid des bundesweiten Vorlesewettbewerbes gegen die starke Konkurrenz durchsetzen konnte, ist ihr dies nun auch im Februar auf städtischer Ebene geglückt. Mit einem Auszug aus Astrid Lindgrens „Die Brüder Löwenherz“ und einem fremden Text lieferte Sarah die beste Leistung der 19 angetretenen Kandidaten aus den weiterführenden Schulen und gewann souverän.

    Sie wird nun nicht mehr „nur“ unsere Schule, sondern die Stadt Wiesbaden beim Regionalentscheid vertreten. Die Klasse 6b freute sich riesig für ihre „Leseheldin“ und organisierte eine kleine Feier.

    Den Bericht des Wiesbadener Kuriers zur Stadtsiegerin können Sie unter folgendem Link lesen: https://www.wiesbadener-kurier.de/lokales/wiesbaden/nachrichten-wiesbaden/sarah-abdelghani-ihr-wortschatz-ist-immens_19987175

    Nun drücken wir alle Sarah fest die Daumen für die nächste Runde!



    ABITUR 2019


    Vom 07.03. bis zum 21.03.2019 fanden die schriftlichen Abiturprüfungen im Rahmen des Zentralabiturs statt. Der erste unmittelbare Schritt hin zum Abitur ist damit absolviert, vom 23.05. bis zum 29.05. folgen die mündlichen Prüfungen. Wir wünschen auch dann allen Schülerinnen und Schülern der Q4 gutes Gelingen und eine erfolgreiche Anwendung des angeeigneten Lernstoffes!



    40 JAHRE SPÄTER – „ABILÄUM“ DES JAHRGANGS 1979

    Termin: Samstag, 25. Mai 2019

    Wir können es selbst kaum glauben – es war doch erst gestern, oder? Auch nach nunmehr 40 Jahren bleibt der Abiturjahrgang 1979 kollegial verbunden und der altehrwürdigen Knabenerziehungsanstalt treu, solange wir uns noch selbst, bewusst und ohne fremde Hilfe fortbewegen können.

    Die Zeit fliegt, wie man manchmal so sagt. Aber auch wenn man denkt, alles sei immer wieder neu, so wiederholen sich Ereignisse in der Geschichte, nicht nur, wenn es um unser Abiläum geht.

    Dachten wir nicht in diesem – im Süden extrem schneereichen – Winter, so etwas sei ja gefühlt noch nie dagewesen? Stimmt nicht. Vor 40 Jahren ging Schleswig-Holstein im Schnee unter. Aber zumindest das Hype-Thema Abgase ist ein Kind unserer Zeit!? Nein, denn der erste Smog-Alarm wurde ebenfalls vor genau 40 Jahren ausgelöst. Im Ruhrgebiet sollten die Menschen nicht mehr Auto fahren...

    Und weil sich manche Dinge wiederholen, folgt auch das 40-jährige Abiläum dem üblichen 5- Jahres-Rhythmus. Wir treffen uns am 25. Mai 2019 nach einer Führung durch das Quelleviertel abends in der Lokalität „Les Deux Dienstbach“, das zu unserer Jugend noch Ampulle hieß.

    Jetzt zu den Dingen, die eben nicht immer wiederkehren:

  • Kaum vorstellbar: Wir waren die letzte reine Jungs-Klasse, die in der Oranienschule Abitur gemacht hat. Die nachfolgenden Klassen wurden damals sukzessive mit Mädels „aufgefüllt“, was keineswegs despektierlich gemeint ist. Aber es war für uns und die Lehrer eine neue, interessante Herausforderung.
  • Daneben war unser Jahrgang der erste, der nach dem damals so neuen Kurssystem – also weg von den naturwissenschaftlichen oder sprachlichen Klassen – unterrichtet wurde. Auch das war nicht so ganz einfach, denn die Oranienschule konnte aufgrund ihrer geringen – aber schon immer exklusiven – Größe naturgemäß nicht alle beliebigen Kurskombinationen anbieten. Da war Kompromissbereitschaft gefragt.
  • Was nach unseren Lebenserfahrungen auch eher selten ist, ist die Tatsache, dass selbst nach dieser langen Zeit noch ein starkes Zusammengehörigkeitsgefühl da ist, und das, obwohl das Wort Alumni zu unserer Zeit noch nicht en vogue war. Bisher haben wir es noch immer geschafft, etwa 40 Kollegen zur Teilnahme zu motivieren. Dabei hatte der gesamte Jahrgang nur gut 60 Schüler.

    Stephan H. Gursky



    KUNSTWERKSTATT AM 16.03.2019


    Animation Zeichnung Kunstwerkstatt

    Am Samstag, den 16.03.2019, fand von 10:00 bis 13:00 Uhr wieder die Kunstwerkstatt am Samstag statt. In gewohnter Weise konnten Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5-8 frei in den Fachräumen der Fachschaft Kunst künstlerisch tätig werden!

    Und es war auch noch Zeit ein paar lustige cadavres exquis zu zeichnen (siehe Beispiele oben).



    ORANIENSCHULE AKTUELL - AUSGABE FEBRUAR 2019


    Die neue Ausgabe von Oranienschule aktuell steht zum Download als PDF-Datei bereit.
    Neben dem Terminplan für das zweite Halbjahr 2018/2019 erhalten Sie u. a. Informationen der Schulleitung über Veränderungen im Kollegium und es erwarten Sie Berichte zum Pädagogischen Tag, zum Ausbau der Digitalisierung der Oranienschule, zum neuen WU-Angebot Mediendesign, zur Berufsbörse, zum Schulelternbeirat und zur neuen UBUS-Kraft an unserer Schule, Frau Nina Wink.

    Unter folgendem Link ist die PDF-Datei abrufbar: Oranienschule aktuell - Februar 2019.



    KLASSENZIMMER DER 5A ERSTRAHLT IN NEUEM GRAU


    Foto Renovierung 5a

    Am letzten Wochenende im Februar haben der Schülervater Herr Incekas, sein Angestellter und zwei Maler der Firma RR Raumausstattung in ehrenamtlicher Tätigkeit mit hohem professionellem und zeitlichem Einsatz den Raum 01 gründlich renoviert.

    Die Dauerbelegung des Raumes hatte deutliche Spuren hinterlassen, sodass große Teile der Wände und Kanten der Fenstervorsprünge neu verputzt werden mussten; die Holzleisten an den Seitenwänden sind ebenfalls erneuert worden.

    Foto Renovierung 5a

    Die Schüler und Schülerinnen der 5a und ihre Lehrer freuen sich sehr über den frischen Anstrich und bedanken sich herzlich bei den Malern und den Eltern, die die Handwerker kulinarisch verwöhnt haben.



    IN ENGLISH, PLEASE!

    Der Geschichtsunterricht der Q2 mal ganz anders.

    Foto Kooperation Hainerberg

    Im Rahmen zweier Treffen arbeiteten der Geschichtsleistungskurs von Frau Dr. Werner und der Geschichtsgrundkurs von Frau Wagner mit Schülern der „Hainerberg Highschool Wiesbaden“ zusammen. In länderspezifischen und deutsch-amerikanisch gemischten Gruppen eingeteilt, spielten wir beim ersten Treffen in der Oranienschule ein Planspiel, in dem es darum ging, den Ausbruch des Errsten Weltkriegs zu verhindern. Natürlich ohne dabei die landeseigenen Interessen aus den Augen zu verlieren und so kam es zu lebhaften Diskussionen und Bündnisverhandlungen.

    Foto Kooperation Hainerberg

    Im zweiten Teil der Kooperation mit der Highschool in der Hainerberg-Highschool führten wir dann, nachdem wir geprüft hatten, wie die Geschichte in der Realität verlaufen war, Verhandlungen zu den Konditionen des Versailler Vertrags durch.

    Auch wenn unsere Spielergebnisse nicht immer mit der Realität übereinstimmten, war es sehr interessant mal von einer ganz anderen Seite auf unsere Geschichte zu blicken.

    Thank you for the two very cool and interesting days with you! We had fun!

    Sina Silbereisen



    KUNSTWERKSTATT AM SAMSTAG


    Foto Kunstwerkstatt am Samstag im Februar

    Am 16. Februar 2019 fand wieder eine Kunstwerkstatt am Samstag statt. In gewohnter Weise hatte Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 5 bis 8 vormittags von 10 - 13 Uhr die Gelegenheit in den Räumen der Fachschaft Kunst zu zeichnen, zu malen oder plastisch zu arbeiten und wie immer wurde konzentriert an eigenen, frei gewählten Projekten gearbeitet. Die nächste Kunstwerkstatt findet am 16.03.2019 von 10 - 13 Uhr statt!



    STREICHEN DER MÄDCHENUMKLEIDE AM 13.02.2019


    Foto Streichaktion Umkleide

    Am 13.02.2019 haben wir mit der Hilfe von zwei Elternteilen unserer Klasse, Hr. Weimer und Fr. Gramatte-Stumm die Wände in der Mädchenumkleide gestrichen. Zwei Wochen zuvor haben wir nach dem Sportunterricht etwas an die Wand geschrieben, was uns im Nachhinein sehr unangenehm war. Jetzt wissen wir, wie schwer es ist, Filzstifte zu überstreichen! Man braucht dazu eine teure Spezialfarbe, ansonsten schimmert der Filzstift nach dem Streichen immer wieder durch.

    Foto Streichaktion Umkleide

    Da wir uns viel Mühe gegeben haben, bitten wir alle Mädchen der Oranienschule, die weißen Wände in der Umkleide zu erhalten und es eurem Lehrer/ eurer Lehrerin zu erzählen, wenn ihr jemanden seht, der an die Wände malt. Vielen Dank! Eure Klasse 5b



    MEDIENDESIGN-KURS BESUCHT PONDEROSA


    Foto Besuch des WU-Kurses Mediendesign bei Ponderosa-Design

    Am 13. Februar 2019 hat der WU-Kurs Mediendesign die Agentur Ponderosa Design in der Nerostraße besucht. Sinn und Zweck des Besuchs: Ein fundierter Einblick in die Berufswirklichkeit im Bereich Grafikdesign.

    Die Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen 9. Klassen stellten den beiden Geschäftsführerinnen Simone Bachmann und Claudia Gorbauch Fragen zu einer Vielzahl von Themen, z. B. wie schwer es ist und wie es gelingt, ständig die passenden Ideen für kreative Aufgabenstellungen zu finden, worauf es bei der Kundenakquise ankommt, wie man konzeptionell an Aufträge herangeht oder auch wie es mit dem Geldverdienen und den Arbeitszeiten in der Grafikbranche aussieht.

    Zu jeder Frage gab es erhellende und interessante Antworten und wir bedanken uns sehr herzlich bei Ponderosa-Design für die Möglichkeit des Besuchs und den netten und informativen Nachmittag!



    RÜCKBLICK ORCHESTERKONZERT


    Plakat Abschiedskonzert Roman Twardy

    Am 11.02.2019 fand das Abschiedskonzert für Herrn Twardy in der Ringkirche statt. Unter seiner Leitung spielten Streichorchester und Sinfonieorchester, teilweise mit Unterstützung des Mittelstufenchores, ein wunderbares Konzert mit Stücken diverser Genres.

    Mit rührenden Anekdoten bedankten sich Herr Dr. Ackva, der Vorsitzende des Fördervereins, Herr Balk, und die Schüler und Schülerinnen selbst für die 20 Jahre an der Oranienschule, in denen Herr Twardy den musikalischen Schwerpunkt der Schule, die Streicherklassen und die beiden Orchesterensembles, aufgebaut und etabliert hat.

    Auch Herr Twardy hatte in seiner Abschiedsrede von vielen gemeinsamen Erlebnissen und Höhepunkten zu berichten. Zum Abschluss wurde die Veranstaltung mit einem Sektempfang bei bester Stimmung abgerundet.

    Natalie Lu, Q2



    NEUE SANIS HABEN PRÜFUNG BESTANDEN


    Foto Saniprüfung Februar 2019

    Am Dienstag, den 05.02., haben 6 weitere Schülerinnen und Schüler die 35-stündige Ausbildung zum/r Schulsanitäter/in erfolgreich beendet.

    Foto Saniprüfung Februar 2019
    In der praktischen Prüfung zeigten sie, dass sie auch mit überraschenden Situationen wie auftretendem Rauch während eines Einsatzes oder auch mit viel (Kunst-)Blut souverän umgehen können. Herzlich willkommen im Team des Schulsanitätsdienstes!



    KUNSTKURS E-PHASE IM MUSEUM WIESBADEN


    Foto Kunstkurs E-Phase im Musuem Wiesbaden

    Schülerinnen und Schüler der E-Phase waren Anfang Februar zu Besuch in den sehenswerten Kunst-Sonderausstellungen im Museum Wiesbaden.

    Während bei der Ausstellung mit Gemälden Piet Mondrians die Gelegenheit genutzt wurde, um anhand der gezeigten Werke sehr anschaulich und kompakt den Weg des Künstlers in die Abstraktion nachzuvollziehen, diente die Betrachtung der bildhauerischen Arbeiten Eduardo Chillidas dem grundsätzlichen Einstieg in das Thema Plastische Kunst, dem inhaltlichen Schwerpunkt im zweiten Halbjahr der E-Phase.



    LESEABEND DER 6. KLASSEN


    Unter dem Motto „Lesen ist Kino im Kopf“ fand am 29.1.19 der diesjährige Leseabend der 6. Klassen zusammen mit ihren KlassenlehrerInnen statt.

    Gestartet wurde mit einem gemeinsamen „Picknick“ im Klassenraum, das in den verschiedenen Klassen von Pizza, über ausschließlich gesundes Abendessen bis hin zu Fingerfood aus den verschiedenen Herkunftsländern unserer SchülerInnen reichte.

    Foto Leseabend der 6. Klassen
    Auf diese Weise gestärkt, gab es in den Schülergruppen anschließend verschiedene Programmpunkte: eine Leserallye mit Quiz, bei der eine spannende Geschichte an unterschiedlichen Stationen erlesen werden musste und man selbst jeweils entscheiden konnte, wie die Geschichte weitergeht, Gesellschaftsspiele (besonders beliebt war das „Werwolf-Spiel“) sowie Texträtsel zum Lösen.

    Beim Vorlesen machten es sich die SchülerInnen auf Decken gemütlich, sodass im Dunkeln völlig entspannt manch einer fast weggeschlummert wäre. Zum Abschluss durch eine Urkunde zum „Lesekönig“ bzw. zur „Lesekönigin“ gekürt, steht nun bei den SchülerInnen fest: Die Oranienschule auch mal im Dunkeln zu erleben, ist etwas Besonderes!



    MATHE-ASSE DER ORANIENSCHULE


    Schulleiter Herr Dr. Ackva überreichte den Schulsiegern im Mathematik-Wettbewerb der 8. Klassen ihre Urkunden. Oliver Müller und Mara Hofmann aus der 8c sowie Mia Zimmermann, Tim Hallik und Kilian Holzbach aus der 8a werden die Oranienschule in der 2. Runde vertreten.

    Foto Schulsieger Mathewettbewerb
    Der Jahrgangsbeste, Oliver Müller, erreichte darüber hinaus auch in der 2. Runde der Mathematikolympiaden die höchste Punktzahl aller teilnehmenden Schüler aus verschiedenen Klassenstufen.



    EXPLORE SCIENCE - WETTBEWERBE FÜR ALLE KLASSENSTUFEN


    Die neuen Aufgaben zur Explore Science sind da! Dieses Jahr dreht sich alles um das Thema „Zeit“. Infos auch unter folgendem Link: https://www.explore-science.info/mannheim/wettbewerbe.php

    Anmeldeschluss ist am 12.4.19.

    Alle Schülerinnen und Schüler, die teilnehmen möchten, melden sich bitte auch bei Frau Schwarzer (schwarzer(at)oranienschule.de). Eine gemeinsame Fahrt nach Mannheim wird von der Schule organisiert. Der Termin für ein Vortreffen wird noch bekannt geben. Weitere Infos erhaltet ihr auch bei euren Fachlehrern/innen (Bio/Ch/Ph).

    Explore Science - Videoteam

    Hast du Lust, von Mittwoch, den 22.5., bis Donnerstag, den 23.5, mit nach Mannheim zur Explore Science zu fahren und dort als Videoteam das Geschehen im Luisenpark zu dokumentieren?

    Dann bewirb dich! Schüler/innen ab Klasse 8 können sich ab sofort zur Teilnahme an der Expore Science in Mannheim für das Videoteam anmelden. Es sind sechs Plätze zu vergeben. Anmeldung (Download als PDF-Datei) bitte schriftlich bei Frau Schwarzer (Sa) bis 10.2.19 abgeben.



    NEUSTART DES OBERSTUFENCHORS AM 07.02.


    Der Oberstufenchor der Oranienschule startet im zweiten Halbjahr unter der Leitung von Matthias Meyer-Esche nach der Verabschiedung unserer langjährigen Musikkollegin Bärbel Müller neu: Wir beginnen die Probenarbeit am kommenden Donnerstag, dem 7.2., um 15.15 Uhr im Raum Mu 1.

    Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 9 bis Q4 sind zum Singen mehrstimmiger Chorsätze aus den Bereichen Klassik, Rock, Pop und Jazz herzlich eingeladen. Auch Instrumentalisten zur Begleitung des Chors sind willkommen!



    ERFOLGREICHE GÜRTELPRÜFUNG IN DER JU-JUTSU-AG


    Wir gratulieren allen Teilnehmern/innen der Ju-Jutsu-AG herzlich zu der bestandenen Prüfung am 31.01.2019 und ihren neuen Gürtelfarben!

    Foto Gürtelprüfung Ju-Jutsu-AG

    Je nach Können der AG-Mitglieder/innen entschieden die Prüfer Dylan Moyer und Marko Lilijanic (Ju-Jutsu-Trainer des TuS Dotzheim e.V.) Über die neuen Graduierungen der jungen Oranienschüler/innen. Ihre Urkunden und neuen Gürtel wurden ihnen schließlich am Zeugnistag feierlich von ihren Klassenlehrern/innen übergeben. Herzlichen Glückwunsch!



    GESPRÄCHSRUNDE ZUR SCHULVERFASSUNG


    Am Mittwoch den 15.01.2019 in der 5./6. Stunde und am Donnerstag den 16.01.2019 in der 3./4. Stunde trafen sich die Schüler/Innen aus dem Jahrgang der siebten Klasse und die Schüler/Innen aus dem Jahrgang der neunten Klasse (9a, 9b, 9c, 9d).

    Foto Gesprächsrunde Schulverfassung
    In lockerer Gesprächsatmosphäre stellten die Schüler der neunten Klasse den jüngeren Schülern Fragen zur Schulverfassung in Hinsicht auf die Kategorien Verhalten, Respekt, Konfliktlösung, Gleichwertigkeit und Chancengleichheit und Unterricht und Leistungsbewertung. Die Fragen wurden in der Gruppe abgewogen und diskutiert, wobei sich jeder an den Gesprächen beteiligte. Trotz der über 40 Schüler in der Aula gab es jedoch keine Probleme mit der Lautstärke und die Gruppen störten sich nicht gegenseitig. Schüler fanden die Befragung „effektiv“ und freuten sich, dass sie ihre Meinung zur Schulverfassung sagen konnten. Genau so gut kam die Aktion bei den neunten Klassen an, die es sehr interessant fanden mit den jüngeren Schülern zu reden, da sie so auch ihren eigenen Standpunkt reflektieren und Zeit hatten sich mit der Schulverfassung auseinander zu setzten.

    Enndprodukt der Aktion waren viele aufschlussreiche Gespräche und ein besseres Verständnis zwischen den verschieden alten Schüler/Innen. Vor allem die jüngeren Schüler gingen mit mehr Sicherheit aus dem Raum, da sie gestärkt wurden durch das Gefühl, dass man ihnen zuhört für eine bessere Lernatmosphäre sowie ein besseres Lehrer-Schüler-Verhältnis. Die Ergebnisse werden in Zukunft dann den Lehrern von den Klassensprechern des neunten Jahrgangs vorgestellt, diese haben somit die Chance besser auf ihre Schüler einzugehen und unsere Schule ein Stück zu verbessern.



    INFOABEND FÜR GRUNDSCHULELTERN AM 23.01.2019


    Für interessierte Grundschuleltern fand am Mittwoch, den 23.01.2019, um 19:30 Uhr in der Aula der Oranienschule ein Informationsabend statt.

    Schulleitung und Vertreter des Kollegiums stellten an diesem Abend Ziele und Inhalte unseres schulischen Wirkens vor. Der Bogen spannte sich dabei von einem allgemeinen Überblick über die Oranienschule bis hin zu unserem vielfältigen Ganztagsangebot, unseren unterrichtlichen Schwerpunkten oder unserem Fahrtenprogramm. Nach einer Übersichtspräsentation gab es die Gelegenheit mit der Schulleitung, bzw. den anwesenden Lehrerinnen und Lehrern ins persönliche Gespräch zu kommen. Wir danken für das rege Interesse unserer Gäste!



    SCHULENTSCHEID VORLESEWETTBEWERB


    Am 29.11. fand der Schulentscheid des bundesweiten Vorlesewettbewerbs statt. Herr Dr. Ackva begrüßte die Gewinnerinnen und Gewinner der Klassenwettbewerbe, die nun auf Schulebene antraten: Helena und Luca (6a), Sarah und Jens (6b), Helena und Fiona (6c) sowie Johanna und Ayyub (6d).

    Foto Siegerin Vorlesewettbewerb
    Die Schulsiegerin des Vorlesewettbewerbs Sarah Abdelghani (6b) wird durch Schulleiter Dr. Ackva und Gina Rink (Mitglied der Jury) ausgezeichnet.

    Die Jury (Fr. Hergenröder-Abram, Herr Hahn, Gina Giodi-Rink und Fr. Kraft) hatte einen sehr unterhaltsamen Nachmittag mit den unterschiedlichsten Büchern, aus denen vorgelesen wurde. Allerdings war es auch schwer, aus den durchgängig guten und sehr guten Darbietungen die beste auszuwählen. Nachdem in der zweiten Runde alle noch aus einem unvorbereiteten Werk vorgelesen hatten, gab es schließlich aber doch eine klare Entscheidung: Sarah Abdelghani ist unsere Schulsiegerin und wird die Oranienschule im Februar auf der Stadtebene vertreten. Wir wünschen viel Erfolg!



    KUNSTWERKSTATT AM SAMSTAG IM DEZEMBER


    Foto Kunstwerkstatt am Samstag

    Die letzte Kunstwerkstatt am Samstag in diesem Jahr fand am 15.12.2018 von 10:00-13:00 Uhr statt. Wie üblich stand der Vormittag im Zeichen freien künstlerischen Arbeitens. Im neuen Jahr geht es dann kreativ weiter!



    TAG DER OFFENEN TÜR AN DER ORANIENSCHULE


    Am Samstag, den 17.11.2018, lud die Oranienschule von 10:00 bis 13:00 Uhr herzlich zum alljährlichen Tag der offenen Tür ein! Unsere Gäste erwartete ein vielfältiges und interessantes Programm.

    Foto Plakat Infoveranstaltungen der Oranienschule
    Geboten wurde unter anderem ...
    • Probeunterricht
    • Vorstellung des umfangreichen Ganztagsangebots
    • Vorstellung der Kennenlernfahrt in Klasse 5
    • naturwissenschaftliche Experimente zum Mitmachen
    • Wissenswertes zum Fach Naturwissenschaften
    • Infos über den Schwerpunkt Musik
    • Theater- und Musikvorführungen
    • Arbeitsbeispiele aus dem Kunstunterricht und Kunst zum Mitmachen
    • Sport in der Turnhalle
    • Vorstellung von Unterrichtsprojekten
    • Vorstellung von Lernen lernen
    • Informationen zum Schulprogramm und zur Schulverfassung
    • Schülerschulführungen
    • Vorstellung von Elternbeirat, Förderkreis und SV
    • Infos über Sprachen und Austauschmöglichkeiten
    ... und vieles, vieles mehr!

    Foto Tag der offenen Tür
    Unsere Gäste nutzten am Tag der offenen Tür die Gelegenheit die Atmosphäre an der Oranienschule kennenzulernen und sich ein lebendiges Bild unserer Schule in all ihren Facetten zu machen, sei es in Bezug auf die inhaltlichen Aspekte des Unterrichts, die außerschulischen Aktivitäten oder das gute menschliche Miteinander auf allen Ebenen. Wir bedanken uns sehr herzlich für das rege Interesse unserer zahlreichen Besucher und die guten und interessanten Gespräche!

    Foto Tag der offenen Tür
    Ein großer Dank gilt allen beteiligten Schülerinnen und Schülern, allen Eltern, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unserer Schule sowie dem Kollegium der Oranienschule für ihren Einsatz und ihr Engagement im Rahmen des Tages der offenen Tür!

    Foto Tag der offenen Tür



    ÜBERWEISUNGEN FÜR KLASSENFAHRTEN, MATERIAL UND LEIHINSTRUMENTGEBÜHREN


    Für die Überweisung der Kosten in Bezug auf Klassenfahrten, Material und Leihgebühren für Musikinstrumente sind neue Schulkonten eingerichtet worden. Unter dem folgenden Link finden Sie eine Übersicht mit allen wichtigen Angaben: Info Schulgirokonten (PDF-Datei)



    BERATUNG FÜR SCHÜLERINNEN UND SCHÜLER IN KONFLIKTSITUATIONEN


    Es gibt an der Oranienschule ein Team von Beratungslehrer-/innen, die sich um Anliegen der Schülerinnen und Schüler kümmern wollen. Wir wollen in Konfliktsituationen oder bei Problemen wie z. B. Mobbing sofort reagieren und Ansprechpartner-/innen für betroffene Schülerinnen und Schüler sein. Natürlich könnt ihr - wie bisher auch - zuerst mit Euren Klassen- oder Fachlehrern reden.

    Ihr habt auch die Möglichkeit schriftlich mit uns Kontakt aufzunehmen, entweder per E-Mail (die Adresse lautet: beratungsteam(at)oranienschule.de) oder über den Briefkasten vor dem SV-Raum. Wir behandeln Euer Anliegen vertraulich. Ansprechpartnerin ist Frau Schwarzer.




    UNSER SPONSOR


    Die Homepage wird vom Förderkreis der Oranienschule e.V. finanziert. Wir bedanken uns für die Unterstützung!




    Die Verlinkung auf Zeitungsartikel erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Verlagsgruppe Rhein Main GmbH & Co. KG sowie der Wiesbadener Kurier Verlag und Druckerei GmbH & Co. KG




    nach oben springen






  • Logo MINT-freundliche Schule



    Termine August 2019
    01.07.-09.08.2019 Sommerferien
    Do.,
    08.08.19
    Nachprüfungen
    Fr.,
    09.08.19
    Nachprüfungen
    Fr.,
    09.08.19
    12:00 Uhr
    Gesamtkonferenz
    Fr.,
    09.08.19
    13.30–15.00 Uhr
    Teamsitzungen
    Klassenteams 5 und 8
    Mo.,
    12.08.19
    Schulbeginn
    nach Plan
    für Klasse 6-Q
    Di.,
    13.08.19
    Begrüßung
    der neuen
    5. Klassen
    Mo.,
    19.08.19
    Fachkonferenzen
    Di.,
    20.08.19
    Fachkonferenzen
    Mi.,
    21.08.19
    Fachkonferenzen
    Fr.,
    23.08.19
    Anmeldeschluß
    BLL
    Mo.,
    26.08.19
    Elternabend
    5 und 9,
    19:30 Uhr
    Do.,
    29.08.19
    Kollegiumsausflug
    Fr.,
    30.08.19
    Wandertag


    Logo Schwerpunkt Musik


    Termine September 2019
    Mi.,
    04.09.19
    Elternabend
    7 und Q,
    19:30 Uhr
    09.09.19-13.09.19 Kursfahrt Q3
    16.09.19-18.09.19 Kennenlernfahrt 5a/5c
    Mo.,
    16.09.19
    Elternabend 6
    mit 2. Fremd-
    sprache
    19:30 Uhr
    Di,
    17.09.19
    Teamtag 8d
    Mi.,
    18.09.19
    Teamtag 8c
    18.09.19-25.09.19 Istanbul-
    Austausch
    (CAL in
    Wiesbaden)
    18.09.19-20.09.19 Kennenlernfahrt 5b/5d
    21.09.19-06.10.19 USA-Austausch
    Di.,
    24.09.19
    Teamtag 8b
    Mi.,
    25.09.19
    Teamtag 8a
    Fr.,
    27.09.19
    nach der
    3. Stunde
    Ferien
    30.09.-12.10.19 Herbstferien




    Logo Wheelup AOK





    Förderkreis

    Mitglied werden im Förderkreis! Der Förderkreis der Oranienschule ermöglicht seit seiner Gründung 1999 die unbürokratische und direkte Förderung einer Vielzahl großer und kleiner Projekte an der Oranienschule.

    Helfen Sie bitte bei dieser wichtigen und unverzichtbaren Arbeit, indem Sie dem Förderkreis beitreten. Benutzen Sie dazu das hier direkt abrufbare Beitrittsformular (PDF-Datei), indem sie es downloaden, ausdrucken und ausgefüllt im Sekretariat abgeben.

    Mehr Infos finden Sie unter folgendem Link.




    Kooperationspartner der Oranienschule

    Logo R+V


    Logo tnt
    Logo ASB